Trainingslager des TLZ-Inselsberg

Montag, 26.08.2019 von Andre Eichel in Allgemein

Vom Inselsberg zum Kreuzberg – Sommertrainingslager des Thüringer Leistungszentrums Brotterode

Am Mittwoch der letzten Ferienwoche starteten neun Skispringer und Skispringerinnen mit Ihrem Trainer André Eichel und Betreuern vom Inselsberg zum Kreuzberg in der Rhön. Nach einer anderthalbstündigen Fahrt wurden sie herzlich in der Unterkunft „Tagungsstätte Hohe Rhön“ begrüßt. Als alle Koffer verstaut und nur noch die Sprungsachen im Vereinsbus waren, fuhren die Sportler und Sportlerinnen zur Schanzenanlage in Haselbach, einem Ortsteil von Bischhofsheim in der Rhön. Vor Ort, hatte André Eichel ein Heimspiel, nach mehr als 9 Jahren als Trainer des R.W.V. Haselbach,konnten alle von seiner Ortskenntnis profitieren. So wusste er gleich, wo es einen leckeren Imbiss zu Stärkung nach der ersten Trainingseinheit gibt.  Von den Sportlern und Sportlerinnen wurden drei der vorhandenen vier Schanzen genutzt. So sprangen Armin und Silas von der K50, Finja, Nils, Luis, Hannes und Norik von der K30 und Ida und Frieda probierten sich auf der K17 aus. Nur die K5 Schanze wurde nicht gesprungen. Nach 2 Trainingseinheiten am ersten Tag sind alle wieder gut in der Unterkunft angekommen und konnten nun die Zimmer beziehen und ihre Freizeit genießen. Am Donnerstag musste der Trainingsplan aufgrund von Regen ein wenig geändert werden und alle machten mindestens zehn erfolgreiche Sprünge auf den jeweiligen Schanzen. Am Ende durften Nils und Frieda sogar mal K50-Luft bei einer Abfahrt schnuppern. Da es auch am Abend noch regnete, wurde das Training in das Schwimmbad nach Bad Brückenau verlegt. Sprünge vom Einser und Dreier standen auf dem Programm. Alle zeigten dabei eine gute und manchmal auch kuriose Figur. Der letzte Trainingstag am Kreuzberg startete wieder mit Sonnenschein. So machte der allmorgendliche Frühsport und der 1,5 km Lauf zu Schanzenanlage doppelt Spaß. Nach weiteren Trainingssprüngen wurde  noch ein tolles Gruppenfoto mit allen Beteiligten gemacht und anschließend ging es zum Mittagessen in die Unterkunft. Am Nachmittag starten dann alle Sportler und Sportlerinnen zu einer Inliner-Trainingseinheit auf dem Radweg von Unterweissenbrunn nach Wegfurt und zurück. Nach  sieben Kilometer für die Mädels und zehn Kilometer für die Jungs, gab es noch ein leckeres Eis in der Unterkunft, bevor wir gemeinsam den Rückweg mit dem Auto in die Heimat zum Inselsberg antraten. Ein herzliches Dankeschön geht an den R.W.V. Haselbach und dem Team der Tagungsstätte „Hohe Rhön“. Allen Teilnehmern hat es sehr gut gefallen, sodass eine Wiederholung nicht ausgeschlossen scheint.

(v.l. hinten: Armin Peter, Nicole Eichel, Marlen Leffler, Silas Seeber, Lars Dellit, Uwe Seber; 
Mitte: Ida Fuchs, Finja Eichel, Norik Seeber, Lena Eichel, Nils Dellit, Luis Raßbach, Frieda Leffler, Hannes Klee; 
vorne: Thea Eichel und Andre Eichel

Zurück

Diese Seite teilen:

Continentalcup Brotterode

Werbung

© 2017 wsv-brottero.de | Seite bearbeiten | Besuche uns auf Facebook