Ministerpräsident Bodo Ramelow besucht Inselbergschanze

Samstag, 20.07.2019 von admin in Allgemein

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hat am 19.07.2019 im Rahmen seiner Sommertour durch Thüringen auch unsere Inselbergschanze besucht. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des WSV Brotterode, Christian Berke, Bürgermeister der Stadt Brotterode-Trusetal, Kay Goßmann und Mitglieder der Volkstanz- und Trachtengruppe in Brotteröder Mundart hieß es Treppensteigen zum Kampfrichterturm. Dort bekam Bodo Ramelow vom ehemaligen Skispringer Günter Münch eine kleine Führung durch das Skisprungmuseum im Kampfrichterturm. Anschließend folgten Gespräche bei einem kleinen Imbiss auf dem Dach des Kampfrichterturmes. Dabei wurde den Nachwuchsskispringern des WSV Brotterode beim Training auf den kleinen Schanzen zugeschaut. Im Mittelpunkt der Gespräche stand die Zukunft des Skispringens auf der Inselbergschanze. Ramelow forderte die Einreichung eines schlüssigen Tourismuskonzeptes. Nach etwa einer Stunde Aufenthalt setzte Bodo Ramelow seine Sommertour mit dem Ziel Breitungen fort.

Text: Niclas Fuchs

Bilder: Kay Goßmann, Martin Houdal, Niclas Fuchs,

Ministerpräsident Bodo Ramelow und Mitglieder der Volkstanz- und Trachtengruppe Brotterode
Günter Münch führt Ministerpräsident Bodo Ramelow durch das Museum im Kampfrichterturm
von links: Christian Berke Vorsitzender des WSV – Brotterode e.V., Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow, Kay Goßmann, Bürgermeister der Stadt Brotterode – Trusetal, Knut Bonsack, Organisationskomitee Continental Cup vor der Kulisse der Inselbergschanze

Zurück

Diese Seite teilen:

Continentalcup Brotterode

Werbung

© 2017 wsv-brottero.de | Seite bearbeiten | Besuche uns auf Facebook